Geschichte der Schule

Schuljahr 1959/1960

  • 1. Mai: Einweihung der Lohrtalschule, benannt nach dem „Lohrtal", dem Gebiet um die Schule.
  • 8 einzügigen Klassen mit Fachräumen für Zeichnen, Werken und Kochen.
  • Bereits beim Einzug ist das neue Schulhaus überfüllt. Während dieser Zeit kommen viele Heimatvertriebene und Flüchtlinge aus dem ländlichen Raum nach Mosbach.
  • 1. Rektor: Hans Roßrucker

 

Schuljahr 1964/1965

  • Erstellung der Turnhalle

 

Schuljahr 1965/1966

  • Totale Überbelegung der Schule
  • Schichtbetrieb, Unterricht im Kohlekeller
  • 667 Schüler in 21 Klassen
  • 2. Rektor: Karl Eberhard

 

Schuljahr 1971/1972

  • Erstellung eines Hilfspavillon mit 4 Klassenzimmern

 

Schuljahr 1979/1980

  • 548 Schüler in 19 Klassen
  • 3. Rektor: Horst Philipp

 

Schuljahr 1982/1983

  • 16. August: Einweihung des neuen Hauptschultraktes
  • Weiträumige Aula, welche die Grund- und Hauptschule miteinander verbindet, 11 Klassenräume, 1 PC-Raum mit 13 Arbeitsplätzen, 1 HTW-Raum, 1 Küche, 2 Technikräume, 1 Biologiesaal, 1 Physiksaal, 1 Musiksaal sowie ein Fotolabor

 

Schuljahr 1988/1989

  • 273 Schüler in 14 Klassen

 

Schuljahr 1994/1995

  • 333 Schüler in 18 Klassen

 

Schuljahr 1995/1996

  •  Einführung des freiwilligen 10. Schuljahres (Werkrealschule)
  • Damit ist die Lohrtalschule zuständig für die Ausbildung zum Werkrealschulabschluss für Schüler der Hauptschulen aus Mosbach, Elztal, Billigheim und Neckargerach.

 

Schuljahr 1998/1999

  • Gründung eines Fördervereins
  • 277 Schüler in 13 Klassen

 

Schuljahr 1999/2000

  •  20. Mai: Schulfest: 40 Jahre Lohrtalschule
  • 275 Schüler in 13 Klassen
  • 4. Rektor: Harald Weber

 

Schuljahr 2001/2002

  • Spatenstich zum Neubau der Lohrtalschule im Zuge der Umstrukturierung und Erweiterung der Berufsakademie Mosbach

 

Schuljahr 2002/2003

  • 14. Februar: Richtfest
  • In der Alten Schefflenzer Steige wird eine komplett neue Schulanlage in Holzbauweise auf Grundlage aktueller Schülerzahlen und Prognosen für die kommenden Jahre und unter Einbeziehung von Eltern und Lehrern in der Planungsphase erstellt.

 

Schuljahr 2003/2004

  • Umzug in die neuen Gebäude an der Alten Schefflenzer Steige 3
  • Der Komplex gliedert sich in ein Grundschulgebäude mit Bewegungs-Pausenhof, einen Verwaltungstrakt, der zugleich Musiksaal, BK-Raum und einen Mehrzweckraum enthält. Im Hauptschulgebäude sind neben den Klassenräumen auch die Fachräume untergebracht.
  • 08. September: Schulbeginn nach den Sommerferien in der neuen Schule
  • 08. Oktober: Einweihungsfeier
  • 12. November: Tag der offenen Tür

 

Schuljahr 2008/2009

  • Projektwoche in Grund- und Hauptschule mit ca. 80 außerschulischen Partnern
  • 24. März: Auszeichnung mit dem Siegel „Schule der offenen Tür“
    Das Bildungsmagazin FOCUS-SCHULE hat 710 Schulen mit dem Siegel „Schule der offenen Tür“ ausgezeichnet. Diese sind der Aufforderung gefolgt und machen durch ihre überdurchschnittlich detaillierten Angaben im Schulkompass ihre Arbeit publik. Profil sowie Lehre und Lernen an diesen Schulen wird so für Eltern, Lehrer und Schüler transparent und nachvollziehbar. Für die Vergabe des Siegels wurden die Angaben der mehr als 11.300 Schulen im Schulkompass verglichen. Die Schulleiter der ausgewählten Siegel-Schulen haben sich sehr engagiert an der Umfrage beteiligt und viele Informationen hinterlegt.
  • 5. Rektor: Gudrun Frank

 

Schuljahr 2009/2010

  • Dezember: Einweihung des neu gestalteten PC-Raums
  • Januar: Eröffnung der Schülerbücherei

 

Schuljahr 2011/2012

  • 268 Schüler in 16 Klassen
  • 6. Rektor: Carsten Uhrig

 

Schuljahr 2015/2016

  • 297 Schüler in 18 Klassen

 

Schuljahr 2016/2017

  • Bestellung von Frau Konrektorin Bettina Jordan

 

News

Lohrtal Fußball Cup´2018: Anmeldeformular


Informationsflyer der Lohrtalschule als PDF.


Erklärvideo: Lohrtalschule !


Bravissimo! Mosbach hat eine neue Partnerschule