Elterninformation

 

Liebe Eltern,

eine wichtige Voraussetzung zum Lernen in unserer Schule ist eine angenehme und ruhige Stimmung in der Klasse.
Lernbereite Schülerinnen und Schüler müssen die Möglichkeit haben ungestört lernen zu können. Dazu gelten folgende Grundregeln:

1. Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht ungestört zu lernen.
2. Die Lehrkräfte haben das Recht ungestört zu unterrichten.
3. Jeder muss stets die Rechte des anderen beachten.

Bei Störungen wird das Trainingsraumprogramm angewendet:

Stören Schülerinnen und Schüler im Unterricht, beleidigen oder bedrohen sie Mitschüler oder Lehrkräfte oder stellen sie ein Sicherheitsrisiko dar, werden sie von der Lehrkraft auf ihr Fehlverhalten hingewiesen und zur Einhaltung der Regeln ermahnt. Verhalten sich Schülerinnen und Schüler weiterhin regelverletzend, müssen sie die Klasse verlassen und in den „Trainingsraum für verantwortliches Denken“ gehen.

Dort müssen sie unter Aufsicht der Trainingsraum-Lehrkraft darüber nachdenken, warum sie die Klasse verlassen mussten. Sie sollen dann auf einem Rückkehrplan notieren, was sie anders machen wollen, um wieder am Unterricht in der Lerngruppe mitmachen zu können. Dabei bekommt die Schülerin oder der Schüler professionelle Hilfe. Keine Schülerin oder kein Schüler wird mit seinen Konflikten und Problemen allein gelassen.

Falls eine Schülerin oder ein Schüler 3 Mal den Trainingsraum in einem Schulhalbjahr besuchen musste, bekommen Sie als Erziehungsberechtigte telefonisch und schriftlich (durch Ihr Kind) eine Einladung zu einem Beratungsgespräch in der Schule. Der Termin dafür liegt in der Regel auf dem nächsten Werktag. Zu diesem Gespräch werden bei Bedarf beteiligte Lehrkräfte und die Schulleitung hinzu gezogen. Hier werden weiterführende Maßnahmen erörtert. Bei Bedarf kann auch eine außerschulische Instanz hinzugezogen werden. Falls Sie nicht mit uns kooperieren müssen wir uns vorbehalten das Jugendamt zu informieren.

Vorerst hoffen und vertrauen wir aber stark darauf, dass die oben genannten demokratischen Regeln von allen beteiligten Personen eingehalten werden und keine weiterführenden Maßnahmen ergriffen werden müssen. Ihr Kind profitiert von der Einhaltung der Regeln.

 

Mit freundlichem Gruß

Schulleiter Carsten Uhrig

 

 

 

News

Vorläufige Stundenpläne für die Grundschule für den Zeitraum vom 15. Juni bis zum 28.Juli 20
Klassen 1, Klassen 2,
Klassen 3, Klassen 4


Brief an alle Eltern und Sorgeberechtigte von Kindern in der Werkrealschule von Frau Dr. Eisenmann.


Brief an alle Eltern und Sorgeberechtigte von Kindern in der Grundschule von Frau Dr. Eisenmann.


Neue Prüfungstermine für Werkrealschule und Hauptschule


Anmeldeformular und Bestätigung des Arbeitgebers für die Notfallbetreuung
ab 27. April 2020


Landeselternbeirat Baden-Württenberg. "Schule im Blickpunkt" Sonderausgabe Corona.


ElternWissen in Zeiten von Corona.


Elternbrief – Elternsein in Zeiten von Corona – April 2020/ Schuldekanat Mosbach-Buchen


Lohrtalschule Mosbach – DER Weg in die berufliche Zukunft!


Die neuen Bestellzettel für unsere Schulshirts sind da! Hier können sie heruntergeladen werden.


Der mittlere Bildungsabschluss im Schuljahr 2020/2021

 

Von 1. März 2020 an gilt bundesweit das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz). Damit wird die Masernimpfung für alle Kinder, die in die Kita oder Schule gehen, verpflichtend. Ziel des Gesetzes ist, Kinder wirksam vor Masern zu schützen Hier finden Sie das Anschreiben.