Straßenmalwettbewerb

 

Straßenmalwettbewerb an der Lohrtalschule


    



Trotz Regen und Kälte veranstalteten wir am Mittwoch, 02. Oktober, in der Mittagspause einen Straßenmalwettbewerb auf dem Werkrealschul-Pausenhof. Die Teilnahmebedingungen waren ganz einfach: Alle Teilnehmer bekamen ein auf den Boden vorgemaltes Viereck zugeteilt und durften mit normaler Straßenmalkreide 45 Minuten lang ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und so wurde gemalt, gewischt, gestreut und gepudert. Insgesamt nahmen etwa 20 Schülerinnen und Schüler teil. Einige traten als Team und andere einzeln an. Manche entschieden sich auch spontan zur Teilnahme und so stießen auch einige Grundschulkinder aktiv dazu. Eine Jury, bestehend aus drei Lehrkräften (Frau Bangert, Frau Enk und Herr Wagner), hatte dann die schwierige Aufgabe drei Sieger zu küren. Die tollen Bilder machten es den Juroren nicht leicht und daher entschieden sie sich dazu zusätzlich zwei Sonderpreise zu vergeben.
Letztlich gewann Alice mit einem wunderschönen Porträtbild den Wettbewerb und erhielt dafür einen Media-Markt-Gutschein. Den zweiten Platz belegte Marius, der einen Gutschein vom Pausenbäcker auswählte. Platz 3 ging an Lyza und Annika, die als Team an den Start gingen. Sie durften sich über einen Kinogutschein freuen. Die beiden Sonderpreise erhielten Kaan und Markus, die sich an der Kuchentheke bedienen durften.
Die Kuchen wurden übrigens von der Klassenstufe 6 im AES-Unterricht mit Frau Haupt gebacken. Den Verkauf der Kuchen und Waffeln übernahm Frau Krämer. Der Ansturm war zeitweise so groß, dass Frau Altherr dankenswerterweise spontan den Verkauf unterstützte. Der Erlös fließt in die Stufenkasse der Klassen 6a und 6b.
Der Straßenmalwettbewerb war eine schöne und rundum gelungene Aktion, die nach Wiederholung ruft... Die entstandenenKunstwerke waren noch einige Zeit auf dem Pausenhof zu bewundern.


Kristina Doujak, Schulsozialarbeiterin

 

News

Ferienaktion mit dem Logo der Lohrtalschule

Informationen zu den Lernbrücken (31.08.-11.09.) finden Sie hier.

Lohrtalschule Mosbach – DER Weg in die berufliche Zukunft!

Der mittlere Bildungsabschluss im Schuljahr 2020/2021

Von 1. März 2020 an gilt bundesweit das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz). Damit wird die Masernimpfung für alle Kinder, die in die Kita oder Schule gehen, verpflichtend. Ziel des Gesetzes ist, Kinder wirksam vor Masern zu schützen Hier finden Sie das Anschreiben.